Deine perfekte Picknickdecke

Durch ihr kleines Packmaß fast immer extrem nützlich

Überblick der besten Picknick - / Stranddecken

Wir wollen es kurz machen: Folgend findest du unsere drei Picknickdecke Empfehlungen, die wir dir ans Herz legen wollen. Egal für welches Produkt du dich entscheidest, du wirst deinen Tag auf einer hochwertigen Decke verbringen.
Wir haben alle drei Kandidaten über Wochen hinweg anhand der unten aufgeführten Kriterien selbst getestet, um für dich das ideale Gadget zu finden.
Folgende Kandidaten haben wir getestet: Little Red Fox, Yonder, WolfWise Beachmat und Traveler’s Ground Sheet. Diese Picknickdecken haben wir bereits anhand vieler Erfahrungsberichte und Tests sowie Bewertungen im Internet und wegen ihrer Praktikabilität ausgewählt und somit nur echte Favoriten in unseren Test gelassen.

Little Red Fox

Campingdecke, Picknickdecke
Empfehlung große Decken
  • Bietet viel Platz
  • Noch kompakt
  • Material angenehm zur Haut

Yonder

Premium Pocket Blanket
Empfehlung kompakte Decken
  • Super kompakt
  • 100% wasserfest
  • Mit praktischen Features

WolfWise Beachmat

XXL Stranddecke
Empfehlung #2 große Decken
  • Bietet enorm viel Platz
  • Befestigung mit Haken
  • Passt immer noch in jeden Rucksack

Vorteile von Picknick-/Stranddecken

Vorteile Picknickdecke bei Abenteuer-Zubehoer.de

Worauf du beim Kauf einer Picknickdecke achten solltest

Zu allererst: Es gibt verschiedene Arten von Picknickdecken. Solche, die einen dickeren Stoff besitzen und meistens auch größer sind (Bild 1) und solche, die vor allem auf ein kleines Packmaß setzen und damit gut zu transportieren sind (Bild 2). 

Wir haben uns dazu entschieden, lediglich die kompakte Art von Picknick-/Stranddecken (Bild 2) zu testen. Diese ist durch ihr deutlich geringeres Packmaß sehr viel transportabler! Dies ist für uns wichtig, da wir unseren Nutzern die besten Outdoor-Produkte vorstellen möchten und diese somit auch für einen Wander-, Fahrrad- oder Städtetrip mit begrenztem Gepäck geeignet sein sollen.

Picknickdecke Homemaxs
Bild 1 - dicke und große Decke - großes Packmaß (Quelle: Homemaxs)
Yonder Picknickdecke
Bild 2 - dünnere und meist etwas kleinere Decke - kleines Packmaß (Quelle: Yonder)

Unsere Testkriterien

 Größe

Die Größe spielt eine wichtige Rolle, da du vielleicht noch mehrere Freunde mit auf die Decke nehmen willst! Mehr ist hier eigentlich immer besser. Um auf der Decke liegen zu können solltet ihr eure Körpergröße + 10cm rechnen. So lang sollte die Stranddecke dann schon sein!

Handlichkeit

Natürlich spielt es auch eine wichtige Rolle, wie viel Platz deine Picknickdecke in deiner Tasche, deinem Rucksack oder deinem Fahrradkorb einnimmt. Deshalb muss die Decke auch klein zusammenfaltbar sein. So könnt ihr sie dann schon von vornherein in eurer Tasche oder eurem Rucksack lassen und ihr seid für alle Fälle gewappnet. Allgemein ist eine solche Picknickdecke vielseitig einsetzbar. Hier ein paar Vorschläge: Im Park, am Strand, auf dem Festival, beim Zelten, beim Konzert im Freien oder aber als Abdeckung für Rucksäcke wenn es beispielsweise plötzlich zu regnen anfängt, denn manche der Decken sind wasserfest.
Außerdem halten wir es für wichtig, dass das Falten bzw. das Rollen der Decke nicht zu schwer geht und auch alleine machbar ist. Dann steht einem schnellen Einpacken und Auspacken nichts mehr im Weg!

Material

Da du möglicherweise lange und in Badekleidung auf der Decke liegst, sollte sie sich auf jeden Fall gut anfühlen. Hier spielt einerseits die äußere Schicht eine wichtige Rolle, denn diese darf beispielsweise nicht an der Haut kleben oder ähnliches. Andererseits kommt es auch auf die Dicke des Materials an, da man spitze Steine oder piksende Pflanzen oder Stöcke nicht durchspüren sollte.
Auch die Verarbeitung ist ausschlaggebend, schließlich willst du möglichst lange Spaß an deiner Picknickdecke haben. Das bedeutet, dass Nähte nicht aufgehen dürfen, dass die Decke strapazierfähig ist und damit nicht reißt oder sich verformt und dass auch die Verpackung lange hält. 

Preis

Es gibt teilweise deutliche Unterschiede in den Preisen, sodass ein Produkt gerne das doppelte eines anderen kosten kann. Deshalb legen wir in unserem Test auf diesen Punkt ein großes Augenmerk. Durch unsere integrierten Links hast du immer einen perfekten Überblick über den aktuellen Wert der jeweiligen Picknick-/Stranddecke und kannst sie ganz bequem direkt auf Amazon bestellen, wenn du dich für eine Varianten entschieden hast!
Wir möchten dir beim Preis noch folgendes ans Herz legen: Zwar ist der Preis eine der unmittelbarsten und am besten sichtbaren Eigenschaften eines Produktes, jedoch darfst du dich von höheren Preisen nicht sofort abschrecken lassen. Da man eine Picknickdecke über Jahre behält und diese teilweise unter extremen Bedingungen benutzt wird, solltest du nicht einfach zur günstigsten Decke greifen, sondern mehr auf Qualität achten. Somit hast du länger etwas von der Decke und sie verlässt dich nicht dann, wenn du sie am dringendsten brauchst. Das bedeutet aber nicht, dass Qualität immer teuer sein muss.

Säuberung

Wer kennt das nicht – den Tag am Strand verbracht und gleich den ganzen Sand in der Wohnung verteilt. Das will niemand. Deshalb sollte deine Picknickdecke gut ausschüttelbar sein und sich Schmutz leicht lösen. Idealerweise ist sie auch waschbar oder wasserfest, sodass sie beispielsweise mit einem Gartenschlauch oder einem nassen Lappen gesäubert werden kann.

Produkttest Picknickdecke

Produkt 1 - Little Red Fox

Größe

Diese Picknickdecke bietet genug Platz für bis zu vier Personen, wenn diese liegen und nicht über 1,90m (laut Hersteller, wir würden das eher auf 1,80m festlegen) groß sind, sonst schauen die Füße raus. Damit ist diese Decke auch für den Strand und eine größere Gruppe gut geeignet! Wenn man auf der Decke sitzt, dann finden dort sogar noch mehr als vier Personen Platz. Die Größenangabe des Herstellers liegt bei 1,90m x 2,10m. Das ist wirklich eine tolle Größe und damit ist die Decke in dieser Kategorie eindeutig auf Platz 1

Tipp: Schau dir das Vergleichsfoto der Produkte rechts an, um einen Eindruck für die Größe zu bekommen. 

Handlichkeit

Diese Decke hat das zweitgrößte Packmaß der vier getesteten Picknickdecken und ist mit seinen 10cm x 10cm x 19cm (selbst gemessen) etwas kleiner als ein kompakter Hüttenschlafsack. Das bringt nur den 3. Platz. Ob das zu groß ist, kommt ganz auf den Verwendungszweck und das damit verbundene Platzangebot an. 

In einer Handtasche oder einem sehr kleinen Rucksack braucht die Stranddecke einiges an Platz. Im Fahrradkorb, im geräumigen Wanderrucksack oder der großen Handtasche stellt sie dich jedoch vor keine Probleme. Das liegt auch daran, dass die Verpackung unserer Meinung nach auch etwas kleiner hätte sein können und daran, dass die Picknick-/Stranddecke nochmals um einige Zentimeter komprimiert werden kann.

Hier ist es also entscheidend, was du suchst: Kommt es dir vor allem auf das Packmaß an (beispielsweise willst du sie sogar in die Hosentasche packen) und du brauchst nur Platz für zwei Personen, greif zu einer anderen Decke. Wenn du jedoch komfortabel viel Platz auf der Decke haben willst und dennoch keine riesige, dicke Picknickdecke mitschleppen willst, solltest du hier zuschlagen! 

Tipp:  Schau dir das Foto aller Produkte an, um einen Vergleich der Packmaße der Decken zu bekommen!

Material

Materialseitig wurde hier laut Hersteller Fallschirmseide verwendet, die sich angenehm zur Haut verhalten soll. Dies können wir auf jeden Fall bestätigen und auch wir hatten eine seidiges Gefühl. Im Punkt Komfort schneidet diese Decke als beste ab. Ebenfalls wichtig bei einer Picknickdecke ist die Dicke des Stoffs, da man bei sehr dünnen Decken schnell den Boden spürt, auf dem sich piksende Pflanzen oder spitze Steinen befinden können. Hierbei präsentiert sich die Decke gut und mindestens ebenbürtig mit allen anderen Decken. 

Wasserdicht und wasserabweisend ist diese Decke nicht, allerdings trocknet sie schnell. 

Darüber hinaus spielt Langlebigkeit und damit die Verarbeitung eine wichtige Rolle. Anfangs waren wir auch etwas skeptisch, da das relativ sanfte Material an Stoff erinnert und damit nicht so fest wie die planenartige Struktur der anderen Decken scheint, aber hier haben wir uns geirrt. Wir haben keine Probleme festgestellt und in unserem Test sind keine Nähte aufgegangen und das Material hat sich nicht verformt oder ähnliches. 

Damit ist diese Decke mindestens auf dem 2. Platz.

Preis

Zum Zeitpunkt unseres Tests (05/2018) ist diese Decke die teuerste und belegt damit den 3. Platz. Dies ist höchstwahrscheinlich der Fallschirmseide und der Größe der Decke geschuldet. 

Dennoch halten wir den Preis für eine gute, große Picknickdecke für nicht überteuert.

Säuberung

Schmutz lies sich leicht von der Picknickdecke entfernen, da dieser nicht an dem Material der Decke haftet. Außerdem kann sie bei bis zu 30 °C gewaschen werden, womit auch hartnäckigere Flecken entfernt werden können.

Hier steht die Decke also mindestens auf dem 2. Platz.

Little Red Fox

Empfehlung der Redaktion – große Decken

Produkt 2 - Yonder

Größe

Yonder setzt in erster Linie auf ein kleines Packmaß und ist dadurch nicht so groß wie die von Little Red Fox und WolfWise. 

Durch die Größe von 1,40m x 1,55m ist die Decke quasi nicht zum Liegen, sondern eher zum Sitzen gedacht. Laut Hersteller resultiert das in ausreichend Platz für bis zu 3 Personen. 

Mit dieser Größe teilt sich die Picknickdecke mit der Traveler’s Ground Sheet den letzten Platz.

Tipp: Schau dir das Vergleichsfoto der Produkte rechts an, um einen Eindruck für die Größe zu bekommen.

Handlichkeit

Diese Decke bietet ein wirklich kleines Packmaß und ist damit ideal für unterwegs. Zwar ist sie für die Hosentasche etwas zu groß, aber sie passt mit einem Packmaß von 12cm x 9cm x 5cm (selbst gemessen) in jede Handtasche und selbst den kleinsten Rucksack. Das bringt Platz 2 in dieser Kategorie!

Praktisch ist auch die verschließbare Tasche in der Ecke (blaues Eck). Dort können Wertgegenstände weniger offensichtlich verstaut werden, was das Diebstahl-Risiko verringert. Man muss nur aufpassen, dass man dann nicht aus Versehen beispielsweise auf die Sonnenbrille tritt, die sich versteckt in der Tasche befindet. Ansonsten kann man auch kleinere Dinge wie Ringe darin verstauen, um sie nicht im Sand zu verlieren

Auch hier ist es wieder wichtig, was genau du suchst: Reicht es dir, wenn zwei oder drei Personen darauf sitzen können und du willst nicht liegen? Dann ist das kleine Packmaß ein tolles Feature dieser Decke. 

Tipp: Schau dir die Fotos an, um einen Vergleich der Packmaße der Decken zu bekommen!

Material

Laut Hersteller handelt es sich bei dem verwendeten Material um Ripstop-Material, das vor allem aus Nylon besteht und durch spezielles Weben besonders reißfest sein soll. Dies können wir bestätigen. Wir haben keinerlei Probleme an der Naht oder bei der Verformbarkeit/Reißfestigkeit festgestellt.

Im Punkt Komfort bietet die Decke leider ein weniger angenehmes Hautgefühl als die Decke von Little Red Fox und von WolfWise. Es ist allgemein ein härteres, steiferes Material genutzt worden, das auch in der Anwendung etwas lauter ist (Rascheln). In diesem Punkt und auch allgemein erinnert es an das Material aus dem Abdeckplanen gemacht sind. 

Vorteilhaft ist die Wasserfestigkeit der Decke. Diese ist lauf Hersteller zu 100% gegeben. 

Diese Punkte resultieren im 2. Platz

Preis

Preislich pendelt sich die Decke deutlich günstiger ein als die von Little Red Fox sowie WolfWise und ähnlich teuer wie die von Traveler’s Ground Sheet. (Testzeitpunkt (05/2018)). 

Somit gibt es für die Decke hier den zweiten Platz.

Säuberung

Durch die Wasserfestigkeit kann die Decke einfach abgespritzt werden. Darüber hinaus nimmt das Material keinen Dreck auf, der sich wirklich festsetzt, weswegen sie auch gut auszuschütteln ist. In diesem Punkt überzeugt die Decke also und teilt sich den 1. Platz mit der von Traveler’s Ground Sheet und von WolfWise.

Yonder

Empfehlung der Redaktion – kompakte Decken

Produkt 3 - WolfWise Beachmat

Größe

Diese Decke bietet genug Platz für bis zu sechs Personen, wenn diese liegen und nicht über 2,10m (laut Hersteller, wir würden das eher auf 1,90m festlegen) groß sind, sonst schauen die Füße raus. Deshalb ist diese Decke genau das richtige für eine große Gruppe. Dann muss nur einer die Decke mitnehmen und alle haben eine schöne Liegefläche! Alternativ kann man darauf natürlich auch sitzen und bekommt dann sogar noch mehr Personen darauf. Größe laut Hersteller: 2,10m x 2,70m. Das ist in unserem Test Platz 1!

Tipp: Schau dir das Vergleichsfoto der Produkte rechts an, um einen Eindruck für die Größe zu bekommen. 

Handlichkeit

Wer bei der Größe so ein üppiges Angebot braucht, der muss mit einem größeren Packmaß rechnen. Zwar ist sie für Rucksack und größere Handtasche durchaus noch gut mitzunehmen, aber mit dem Packmaß vor allem von Yonder und Traveler’s Ground Sheet ist das natürlich nicht zu vergleichen. Mit 12cm x 12cm x 17cm (laut Hersteller) ist sie eventuell zu groß und zu schwer, wenn man auf jeden Zentimeter und jedes Gramm achten muss. Das resultiert nur im letzten Platz im Test.

Schön sind die mitgelieferten Haken oder Pfähle. Diese sind aus Plastik, machen einen soliden Eindruck und sind auf Wiesen und Sand gut einzusetzen, insofern der Boden nicht zu locker oder extrem hart ist. Dafür fehlen die bei Yonder vorhandenen Ecken um diese mit Sand zu beschweren, damit die Decke am Platz bleibt. Welche Lösung hier besser ist, ist Geschmacksache. Angenäht an die Decke ist der Beutel zum Verstauen. Vorteil davon: Man verliert ihn nicht. Nachteil: Man muss die Decke richtig falten, damit man sie in den Beutel bekommt.

Wir empfehlen dir bei dieser Decke zuzugreifen, wenn du vor allem Platz brauchst und nicht auf das Packmaß achten musst, weil du beispielsweise eh einen großen Rucksack mit zum Wandern, an den Strand oder ins Freibad nimmst. 

Tipp: Schau dir die Fotos an, um einen Vergleich der Packmaße der Decken zu bekommen!

Material

Bei der Decke wurde auf Ripstop 40D Nylon – Fallschirmgewebe zurückgegriffen. Dieses fühlt sich recht angenehm auf der Haut an. Zwar ist das Material nicht ganz mit dem der Little Red Fox Decke zu vergleichen, aber beide haben uns vom Materialgefühl ähnlich gut gefallen. Auch bei der Reißfestigkeit und damit der Beständigkeit sehen wir keine Probleme. Die Nähte waren gut verarbeitet und die Decke verformte sich selbst bei stärkerer Belastung nicht. 

Die Dicke der Decke ist wie auch schon bei den anderen Decken nicht besonders groß – das verbietet das kleine Packmaß, also dass die Decke kompakt sein muss. Das Rascheln ist leiser als bei der Yonder und der Traveler’s Ground Sheet Decke und lauter als die von Little Red Fox und damit auch gut. 

Laut Herstellerangabe ist die Decke wasserdicht und schnell trocknend

Diese Punkte resultieren zusammen mit der Decke von Little Red Fox im 1. Platz. 

Preis

Preislich liegt diese Decke mit nur einem Euro mehr zu unserem Testzeitpunkt (05/2018) fast gleichauf mit der von Little Red Fox. Damit ist sie gleichzeitig auch deutlich teurer als die Decken von Yonder und Traveler’s Ground Sheet.

Somit gibt es für die Decke hier den letzten Platz

Säuberung

Loser Schmutz lässt sich von der Decke gut entfernen und durch die Wasserfestigkeit steht einer gründlicheren Reinigung auch bei dieser Decke nichts im Wege. Dementsprechend teilt sie sich den 1. Platz mit der von Yonder und der von Traveler’s Ground Sheet.

WolfWise Beachmat

2. Empfehlung der Reaktion – große Decken

Produkt 4 - Traveler's Ground Sheet

Größe

Während Little Red Fox und WolfWise auf Größe gesetzt haben, reiht sich diese Decke in die kleinere Riege ein. Dabei ist die Form der Decke anders als bei Yonder, denn diese ist länger und dafür weniger breit, wobei Yonder eher auf ein fast quadratisches Design setzt. Liegend passt man dadurch auf die Decke zu zweit nebeneinander und ist man nicht größer als 1,75m (unsere Einschätzung) liegt man auch mit den Füßen auf der Decke. 

Dementsprechend ist die Decke für kleinere Gruppen gedacht und sitzen geht mit 2-3 Personen. Der Hersteller gibt die Größe mit 1,90m x 1,27m an. Das bringt den letzen Platz, geteilt mit Yonder

Tipp: Schau dir das Vergleichsfoto der Produkte rechts an, um einen Eindruck für die Größe zu bekommen. 

Handlichkeit

Die kompakte Größe spielt hier klar ihre Karten aus. Hosentaschenformat kann man bei dieser Decke getrost sagen. Dann ist die Hosentasche zwar voll, aber ein so kleines Packmaß ist wirklich toll – nicht vorstellbar, wie groß ein Handtuch dieser Größe im Vergleich dazu zusammengerollt wäre. Laut Hersteller ist sie nur 7cm x 10cm x 3cm groß wenn sie zusammengefaltet und in der kleinen Verpackung ist. 

Ein großes Problem dieser Decke ist die Befestigung. Sie hat weder Taschen für Sand noch Ösen zur Befestigung mit Haken. Lediglich kleine Scheiben wurden an 8 Punkten der Decke eingearbeitet, damit diese etwas beschweren. Das klappt in der Praxis kaum, da die Scheiben einfach zu leicht sind. Leider hat der Anbieter hier nicht auf eine der anderen beiden Varianten zurückgegriffen. So ist sie im Test andauernd verrutscht und man konnte die (eh schon begrenzte) Größe nicht gut ausnutzen. 

Zusätzlich zum grünen Beutel kommt auch noch eine kleine Plastikhülle für außen mit (siehe Foto aller Decken im Vergleich).

Diese Decke ist nur was, wenn du wirklich sehr sehr wenig Platz für deine Decke im Gepäck hast, aber wir empfehlen dir in dieser Größenordnung eher die Decke von Yonder. Les dir zur Einschätzung unbedingt auch die anderen Kriterien durch, die wir bei dieser Decke getestet haben!

In Sachen Handlichkeit ist diese Decke zwar Spitze, aber aufgrund der anderen Mängel können wir hier nur den 2. Platz vergeben.

Tipp: Schau dir die Fotos an, um einen Vergleich der Packmaße der Decken zu bekommen!

Material

Dünnes Nylon haben die Hersteller für diese Decke verwendet. Wir finden: Nicht die richtige Wahl. Das Material klebt am Körper wenn man nur leicht schwitzt oder Sonnencreme verwendet hat. Das, gepaart mit der oben beschriebenen schlechten Befestigung, endet nur in Frust wegen der verzogenen Decke. Insgesamt finden wir: Die Picknickdecke erinnert an einen Müllbeutel, da sie sich ähnlich anfühlt und die schwarzen Farbe dem auch nahe kommt. Das finden wir nicht besonders angenehm. Bei der sonstigen Verarbeitung sehen wir keine Probleme. 

Diese Picknick-/Stranddecke ist ähnlich dick wie die der Mitbewerber im Test, doch sie weist ein Rascheln auf, das mit der von Yonder vergleichbar ist und uns somit nicht überzeugt.

Wasserfest ist die Decke laut den Machern auch.

Diese Punkte resultieren im letzten Platz.

Preis

Diese Picknickdecke bietet den günstigsten Preis und ist zum Testzeitpunkt (05/2018) somit ca. einen Euro günstiger als die von Yonder. 

Somit gibt es für die Decke hier den 1. Platz

Säuberung

Loser Schmutz lässt sich von der Decke gut entfernen und durch die Wasserfestigkeit steht einer gründlicheren Reinigung auch bei dieser Decke nichts im Wege. Dementsprechend teilt sie sich den 1. Platz mit der von Yonder und von WolfWise.

Traveler’s Ground Sheet

keine Kaufempfehlung

Fazit

Die Picknickdecken haben trotz ihres gleichen Zwecks teilweise deutliche Unterschiede gezeigt. Deshalb können wir für bestimmte Anbieter auch keine Kaufempfehlung aussprechen. 

In unserem Test haben sich mehrere Sieger präsentiert: 

Die Picknick-/Stranddecke von Yonder hat uns im Segment der kleinen Picknickdecke durch Wasserfestigkeit, ihr kleines Packmaß und praktische Extras am meisten überzeugt. 

Im Bereich der großen Decken haben sich sowohl Little Red Fox, als auch die Picknickdecke von WolfWise durchsetzen können. Hier ist der Unterschied vor allem die Größe. WolfWise ist der König des Platzes auf der Decke, hat aber dafür beim Packmaß weniger zu bieten als Little Red Fox. Das gilt umgekehrt für Little Red Fox.

Mehr Produktratgeber für dich:

Hinweis: Durch die in diesem Beitrag verwendeten Affiliate-Links können wir diese Seite finanzieren und euch mit Produktratgebern und spannenden Blogs versorgen. Affiliate-Links bedeuten, dass wir eine kleine Provision bekommen, wenn du ein Produkt über einen solchen Link kaufst. Der Preis ändert sich dadurch nicht. Es entstehen für dich also keinerlei Nachteile!

Schriftlogo_Abenteuer-Zubehoer

Copyright 2018 © All rights Reserved.